IHK Akademie SBH

Ausbildung zum Business-Coach - Vollzeit

Beschreibung
Neben einem Überblick über Ansätze und Grundlagen im Coaching können Sie grundlegende Methoden und Tools aus der Coaching-Praxis kennen lernen. Mit vielen praktischen Übungen, die sich an alltäglichen Erfahrungen orientieren, lernen Sie verschiedene Coaching-Techniken kennen und anzuwenden. Berücksichtigt wird insbesondere das typische Umfeld in Unternehmen. Die Teilnehmer führen selbst eine Persönlichkeits-Analyse durch und können damit ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster besser einordnen und diese Analysen auch im Coaching Prozess einsetzen. Die Teilnehmer werden während des Lehrgangs eigene Coachings durchführen bzw. sich gegenseitig coachen. Darüber hinaus erhalten sie in einem Zusatzmodul eine Einführung in das Marketing für Coaches sowie in die rechtlichen Grundlagen für eine haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit als Coach.
Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Berater und persönlich Interessierte, die den Coaching-Prozess und Coaching-Techniken kennenlernen möchten oder die sich als Coach haupt- oder nebenberuflich qualifizieren wollen. Die abgeschlossene Ausbildung zum Business-Coach ist zugleich die notwendige Basisqualifikation für die Fortbildung zum Wirtschaftsmediator.
Inhalt
Grundlagen im Coaching
  • Begriffserklärung und Abgrenzung zu Beratung / Therapie
  • Ansätze und Modelle im Coaching
  • Auftragsklärung / Formaler und psychologischer Vertrag
  • Typische Anfragen und Erwartungen
  • Aufbau tragfähiger Coaching-Beziehungen - Rollenklärung
  • Die Haltung als Coach - Coaching Kompetenzen
Ziel- und Ressourcenklärung
  • Zielklärung und Ist-Analyse (Ressourcenklärung)
  • Grundlagen der Gesprächstechnik und Körpersprache
  • Stärken-Schwächen-Analysen, Ziele, Werte und Visionen
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Weitere Instrumente der Ziel- und Ressourcenklärung
  • Festlegung der Coaching-Schwerpunkte und -Schritte
Gesprächsstrukturierung und -führung
  • Aufbau eines Coaching-Gesprächs / Gesprächssteuerung
  • Zum Kern kommen – Non-direkte Gesprächsführung
  • Einfühlungsvermögen und Resonanz
  • Fragetechniken, Aktiv Zuhören, Refraiming, etc.
  • Perspektivenwechsel, Feedback, das innere Team aktivieren
  • Erlebnisaktivierende Techniken / Körpersprache
  • Erfolgskontrolle und Berichtswesen
Instrumentenkoffer
  • Potenzial- und Persönlichkeitsanalysen im Coaching
  • Kreativitätstechniken
  • Veränderung des subjektiven Erlebens
  • Innere Bilder und Visualisieren von Problem- und Lösungszuständen
  • Verstärkung von Selbstakzeptanz, inneren Ressourcen und Zielklarheit
  • Glaubenssätze und Denkmuster erkennen und ggfs. Verändern
  • Erfolgsmuster wahrnehmen und entwickeln
  • Ganzheitliche Betrachtung von Problemstellungen
  • Entscheidungen vorbereiten und sicher treffen
Selbstwahrnehmung und Beziehungsreflexion
  • Gesprächstechniken u.a. im Spiegel der Transaktionsanalyse
  • Selbstkontrolle des Coachs – Supervision
  • Belastbarkeit der Coaching-Beziehung
  • Erweiterung der persönlichen Coaching-Kompetenzen
  • Steigerung der emotionalen Intelligenz des Coachs; Empathietraining
  • Sensible Gespräche sicher führen
Coaching zu typischen betrieblichen Fragestellungen
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Kommunikation, Anweisen, Delegieren
  • Konflikte wahrnehmen und lösen
  • Probleme im Führungskontext
  • Mitarbeitergespräche
  • Die Führungskraft als Coach
  • Coaching im Kontext von PE und OE
Coaching in belastenden Situationen
  • Vom Kollegen zum Chef
  • Hohe Stressbelastung
  • Konflikte wahrnehmen und lösen
  • Burnout-Situationen
  • Reorganisation
  • Führungswechsel, Ausgrenzung, Integration
Coaching von Gruppen
  • Methoden im Teamcoaching
  • Teamarbeit als Problemlösungsprozess
  • Teamrollen, Teambildung und Gestaltung
  • Interaktionsmetaphern
  • Gruppen- und Projektcoaching
Teamentwicklung
  • Idee, Haltung und Transfer
  • Neue Perspektiven
  • Supervision
  • Das Heilsbronner Modell
  • Problemlösungen gemeinsam entwickeln

Aufbau und Darstellung eines Coaching-Konzepts
  • Grundkonzeption erstellen und kommunizieren
  • Steuerung des gesamten Coaching-Verlaufs
  • Teilziele definieren und überprüfen
  • Der Abschlussbericht – Rückblick und Ausblick
  • Evaluation und Nachbereitung
  • Offene Themen
Abschlusspräsentation
  • Erstellung und Vorstellung eines Coaching-Konzepts
 
Alle Module sind durch Fallbeispiele u. ä. ausgesprochen praxisnah aufgebaut und die TN haben die Gelegenheit alle Methoden und Instrumente selbst zu erfahren und zu üben. Darüber hinaus werden Vorgehensweisen reflektiert und die Wirkung von Entwicklungs- und Veränderungsimpulsen betrachtet. Sie werden an Fallbeispielen den Ablauf eines Coaching-Gesprächs und –Verlaufs üben, Ihre vorhandenen Fähigkeiten einsetzen und in den o.g. Bereichen erweitern können. Begleitend zur Ausbildung wird der Erfahrungsaustausch in verschiedenen Gruppen wie auch Übungsmöglichkeiten an realen Coaching-Fällen, sowie Einzelgespräche angeboten.
Abschluss