IHK Akademie SBH

IT - Fachwirt - Berufsbegleitend

Beschreibung

Die zunehmende Vernetzung der Bereiche Informations- und Telekommunikationstechnik sowie Betriebswirtschaft erfordert im Unternehmen Mitarbeiter mit funktionsspezifischem Fachwissen aus beiden Bereichen. Die Teilnehmer erwerben eine umfangreiche „Schnittstellenkompetenz“ zwischen praxisnahem Fachwissen im betriebswirtschaftlichen und IT-Bereich und qualifizieren sich für anspruchsvolle Fachaufgaben und Leitungsfunktionen bei der Vorbereitung, Buchführung, Überwachung und Dokumentierung computergestützter Arbeitsgänge.

Zielgruppe
IT-Fachkräfte
Inhalt

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen / Recht und Steuern / Unternehmensführung

IT-Qualifikationen

  • Projektmanagement
  • Dokumentationen und Präsentation
  • Computer Engineering

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Absatz, Materialwirtschaft und Logistik
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Führung und Zusammenarbeit

Zusatzangebote:


Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation (AEVO)
Nach erfolgreichem Abschluss des Prüfungsteils „Handlungsspezifische
Qualifikationen“ ausgehend vom Handlungsbereich „Führung und
Zusammenarbeit“ kann eine zusätzliche Prüfung zum Nachweis berufs- und
arbeitspädagogischer Qualifikationen (AEVO) abgelegt werden.
Dauer: 12 UE
Investition: 150,- € inkl. Seminarunterlagen
Prüfungsgebühr: 200,- € 
Abschluss: Nachweis Ausbildereignung

Zulassungs­voraussetzungen
(1) Zur Prüfung in den Prüfungsteilen „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ oder „IT Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer:
 
1. eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten, mindestens dreijährigen IT
Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige IT Berufspraxis oder
2. eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem gewerblich-technischen oder kaufmännischen
anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige IT Berufspraxis oder
3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im IT-Bereich nachweist.
 
(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
 
1. den erfolgreichen Abschluss der Prüfungsteile „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ und
„IT Qualifikationen“, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
2. in den in Absatz 1 Nr. 1 und 2 genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein
weiteres Jahr und im Falle des Absatz 1 Nr. 3 mindestens zwei weitere Jahre Berufspraxis.
 
Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines IT Fachwirtes/einer IT Fachwirtin
haben.
Abschluss
Hinweis

Buchen Sie nach Beendigung Ihres Lehrgangs IT-Fachwirt bei der IHK SBH den nächstmöglichen Starttermin des Lehrgangs "Geprüfter Technischer Betriebswirt", erhalten Sie einen Preisnachlass von 10% auf die Lehrgangskosten des Betriebswirts.