IHK Akademie SBH

Geprüfter Bilanzbuchhalter - Berufsbegleitend

Beschreibung

Der Lehrgang bereitet Sie auf die Prüfung zum Geprüften Bilanzbuchhalter der Industrie- und Handelskammer vor. Als Bilanzbuchhalter liegt es in Ihrer Verantwortung, die Aufgaben des kaufmännischen Rechnungswesens zu organisieren. Sie erstellen unter anderem Jahresabschlüsse nach nationalem Recht, wenden die Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert an und werten Zahlen für strategische Entscheidungen aus. Sie übernehmen Führungsverantwortung und berichten an die Geschäftsleitung. Ihr Einsatzbereich kann dabei in Unternehmen und Institutionen unterschiedlichster Art, Größe und Rechtsform liegen.

Zielgruppe
Kaufmännische Fachkräfte aus der Finanzbuchhaltung und Steuerkanzleien
Inhalt
  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen
  • Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
  • Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
  • Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
  • Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
  • Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen
Zulassungs­voraussetzungen

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren und eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis,
  2. einen der folgenden Abschlüsse und eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:

    a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder Fachwirtin oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau

    b) einen Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder als Staatlich Geprüfte Betriebswirtin oder

    c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie oder 

    3. eine mindestens sechsjährige Berufspraxis.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines/einer Geprüften Bilanzbuchhalter/Geprüften Bilanzbuchhalterin haben und dabei überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein.

(2) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die der beruflichen Handlungsfähigkeit vergleichbar sind un die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.


 

Abschluss
Hinweis

Buchen Sie nach Beendigung Ihres Fachwirts bei der IHK SBH den nächstmöglichen Starttermin des Lehrgangs "Gepr. Betriebswirt", erhalten Sie einen Preisnachlass von 10% auf die Lehrgangskosten des Betriebswirts.

Tipp:
Sie möchten mit Ihren neuen Kenntnissen auch bei internationalen Geschäftspartnern punkten? Dann verfeinern Sie Ihr berufliches Profil, indem Sie Ihre Sprachkenntnisse verbessern. Schauen Sie in unserer Rubrik "Sprachen" nach passenden Angeboten.

Wer die Prüfung bestanden hat, ist von der schriftlichen Prüfung der Ausbilder-Eignungsverordnung befreit. Über das Ablegen einer praktischen Prüfung kann der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen nachgewiesen werden. Nutzen Sie zur Vorbereitung für diese Prüfung unsere speziellen AEVO-Vorbereitungslehrgänge für Fachwirte.