IHK Akademie SBH

Betriebliches Gesundheitsmanagement - Grundlagen - Vollzeit

Beschreibung
Betriebliches Gesundheitsmanagement – eine umfassende Aufgabe! Lange Zeit glaubte man, bei Gesundheit handle es sich ausschließlich um körperliche Aspekte. Die auf den Mitarbeiter einwirkenden Belastungsformen verändern sich und werden sich zukünftig noch intensivieren. Neue Arbeitsformen erfordern neue fachliche Qualifikationen zur Gesundheitsförderung, Prävention und zum gesundheitlichen Schutz und der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.
In diesem Lehrgang werden die zentralen Themen und Aufgaben des Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Unternehmen vermittelt und in ihrer Ganzheitlichkeit betrachtet. Die Teilnehmer lernen, wie ein „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ eingeführt werden kann, was es beinhaltet und wie auch die Herausforderungen des demografischen Wandels eine entscheidende Rolle spielen, die Mitarbeiter gesund zu halten, einem drohender Verlust der Leistungsfähigkeit entgegenzuwirken um somit auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten und zu stärken. Das bedeutet auch, Reduzierung von Fehlzeiten, dadurch Einsparung von Kosten durch Krankheitsausfälle, der Steigerung der Reputation und Arbeitgeberattraktivität, der Wertschätzung untereinander sowie der Stärkung der Psyche.
Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich an Führungskräfte, Meister, Mitarbeiter aus dem Personalbereich, dem Betriebsrat, Arbeitsmedizinischen Dienst, Fachkraft für Arbeitssicherheit, sowie an geeignete Verantwortliche, die dieses Thema im Klein- und Mittelbetrieb integrieren und aufbauen wollen.
Inhalt
Grundlagen des BGM
  • Bedeutung des BGM
  • Heutige und zukünftige Arbeitswelt
  • Physische und psychische Belastungen am Arbeitsplatz
  • Fehlzeiten am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen auf Ihr Unternehmen
  • Zielsetzung des BGM - Mitarbeitergesundheit als Unternehmenskapital einsetzen
  • Handlungsansätze und Motive für ein BGM
  • Aktuelle Herausforderungen an Unternehmen (Demographie-Entwicklung, Fachkräftemangel, Fluktuation etc.)
  • Chancen und Barrieren
Grundlagen zu Gesundheit und Krankheit
  • Definition Gesundheitsverständnis / Der Gesundheitsbegriff
  • Prävention - Gesunderhaltung und Krankheitsvorbeugung
  • Handlungsfelder der Gesundheitsförderung
  • Grundlagen zu einzelnen Handlungsfeldern wie Stressmanagement, gesunde Ernährung u.a.
  • Physiologie (Anatomie) und Psychologie
  • Definition Sport, Grundlagen der Trainingslehre
  • Modelle zum Gesundheitsverhalten - psychische und soziale Belastungen
  • Förderung der Life-Balance von Mitarbeitern
Rahmenbedingungen des BGM
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Präventionsgesetz
  • Datenschutz beim Umgang mit Gesundheitsdaten
Gesundheitspolitik und Gesundheitsmarkt nach den Rahmenbedingungen des BGM
  • Akteure eines BGM
  • Einbindung von Partnern / Die Rolle des Betriebsarztes, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen
  • Netzwerke im BGM / Aufbau eines Ärztenetzwerkes
  • Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Information
Führung und Gesundheit
  • BGM als Führungsaufgabe wahrnehmen
  • Anforderungen und Rolle der Fachkraft BGM
  • Rolle und Unterstützung von Geschäftsleitung, Führungskräften und Betriebsrat
  • Mitarbeiter/innen einbeziehen / internes Schnittstellenmanagement
  • BGM-Unternehmenskultur, Organisations- und Leitbildentwicklung
  • Fehlzeitenmanagement
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Erstellung eines Gesundheitsberichts
Organisatorische Grundlagen des BGM
  • Organisatorische Grundlagen
  • Steuerung des BGM - Projektmanagement
Schritte zum erfolgreichen BGM
  • Bedarfsbestimmung für ein BGM
  • Analyse der Gesundheitssituation
  • Planung zielgerichteter Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Praktische Umsetzung von Maßnahmen
  • Überprüfung von Wirksamkeit (Evaluation)
  • Nachhaltige Verankerung in die Unternehmenskultur
  • BGM als Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)
Abschluss