Projektmanagement in der Medizintechnik – Schwerpunkt Projektdokumentation

Zielgruppe
Dieses Seminar ist speziell für Mitarbeiter zusammengestellt, die eine Technische Dokumentation erstellen, erstellt haben und/oder pflegen.

Inhalte
Die Dokumentation von medizintechnischen Projekten/Produkten erbringt den Nachweis der geforderten Qualitätsvorgaben und Richtlinien für die Behörden. Hierfür ist es förderlich, die benötigte Zeit zur Erstellung der Dokumentation auch in den Projektzeitplänen abzubilden. In diesem Seminar wird anhand von Beispielen aus der Praxis dargestellt, wie Dokumentation in Projektmanagementprozessen geplant und durchgeführt wird. Die Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, über eigene Erfahrungen berichten zu können, um konstruktives Feedback zu erhalten. Anregungen zu möglichen Strukturen und Eskalationswegen werden aufgezeigt, damit die wichtige Rolle der Dokumentationsbeauftragten in Unternehmen sichergestellt werden kann.

Themenüberblick

  • Optimierung von Projektmanagementprozessen
  • Best Practices in der Template-Erstellung
    • Formale Anforderungen an die Dokumente
  • Verzahnung von Projektmeilensteinen und Dokumentationsplanung
  • Dokumentationssysteme aufbauen anhand zulassungsrelevanter Dokumente
  • Case Study aus einem Konzern
    • Historie der Dokumentations-Prozesse
    • Lessons Learned
  • Verschiedene Arten von Dokumenten – 1. Plan, 2. Report, 3. Summary

Bemerkung
Das Seminar ist unterstützend, aber kein Ersatz für eine Beratung zur regulatorisch geforderten Zulassungsdokumentation von medizinischen Produkten.

Seminare

Bitte wählen Sie das für Sie am besten passende Zeitmodell. Nachfolgend finden Sie anschliessend eine Zusammenfassung Ihrer Auswahl


Fördermöglichkeiten:
  • esf

    bis August 2020

Referent:
Veranstaltungszeiten:

09:00 - 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag
Investition:
490,00 € zzgl. 19% MwSt, inkl. Seminarunterlagen
Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung