Der Hygienemanager bei der Medizinprodukte-Herstellung

Zielgruppe
Verantwortliche für das erstmalige Inverkehrbringen, Entwicklungsleiter, Herstellungsleiter, Hygienebeauftragte und Mitarbeiter die für die Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften in der Fertigung verantwortlich sind.

Inhalte
Infektionskrankheiten sind eine der gravierenden Gefährdungen bei einer OP und generell in der Anwendung von Medizinprodukten. Dies liegt nicht immer an der Anwendung der Produkte oder gar an den Patienten. Auch die Produkte können mit Keimen belastet sein, wenn sie bei den Anwendern ankommen. Natürlich setzt die Rechtslage für Medizinprodukte voraus, dass die Produkte einen ihrem Anwendungszweck entsprechenden Hygienestatus haben. Daher sind viele Produkte in diesem Bereich Steril-Güter, werden also einer Sterilisation zugeführt. Leider bedeutet die Durchführung eines Sterilisationsverfahrens noch lange nicht, dass das Produkt am Ende wirklich steril ist! Was ist also in der Fertigung zu tun, damit das Produkt schon mit einer so geringen Keimbefrachtung in die Sterilisation gehen kann, wie es das Sterilisationsverfahren erfordert? In dem Seminar werden die Anforderungen an die Produktionshygiene durchgearbeitet und mit vielen praktischen Beispielen ins rechte Licht gerückt. Der Schwerpunkt liegt hierbei ganz klar auf der praktischen Realisation der Aufgabe. Die Teilnehmer erhalten daher viele praktische Tipps.

Themenüberblick

  • Anforderungen an die Fertigung: Desinfektionsregime, Anforderungen an Räume und Methoden
  •  Infektionsprävention: Übertragungsmöglichkeiten und Keimarten
  • Hygienemanagement: Bauliche/Organisatorische Maßnahmen, Überwachung
  • Reinigung und Desinfektion: Methoden und Mittel, insbesondere Händedesinfektion
  • Inhalte eines Hygieneplans für den Arbeitsalltag

Vorkenntnisse
Nicht erforderlich.

Seminare

Bitte wählen Sie das für Sie am besten passende Zeitmodell. Nachfolgend finden Sie anschliessend eine Zusammenfassung Ihrer Auswahl


Fördermöglichkeiten:
  • esf

    bis August 2020

Referent:
Veranstaltungszeiten:

09:00 - 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag
Investition:
490,00 € zzgl. 19% MwSt, inkl. Seminarunterlagen
Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung