Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in einem Medizintechnikunternehmen

Zielgruppe
Geschäftsführer und Vorstände, Inhouse-Juristen/Syndici, Datenschutzbeauftragte, Führungskräfte sowie Mitarbeiter von Herstellern, Händlern und Importeuren von Medizinprodukten.

Inhalte
Die DSGVO betrifft alle Unternehmen. Besonders strenge Vorgaben bestehen für Unternehmen, die sensible Patientendaten verarbeiten. Im Lichte des erheblichen Haftungs- bzw. Bußgeldrisikos ist datenschutzkonformes Verhalten unverzichtbar. Das Seminar verschafft einen Überblick über die seit 25.05.2018 geltenden Vorschriften und die bisherigen Erfahrungen mit deren Umsetzung in der Praxis. Unternehmensintern stellen sich viele Fragen: Was ist gegenüber Mitarbeitern zu berücksichtigen? Dürfen Daten innerhalb einer Unternehmensgruppe weitergegeben werden? Was/wie ist die Einhaltung der DSGVO zu dokumentieren? Im Verhältnis zu Lieferanten, Kunden, Kooperationspartnern und Betroffenen ist zu beleuchten: Unter welchen Voraussetzungen dürfen deren Daten verarbeitet werden? Welche Besonderheiten sind bei der Durchführung von klinischen Studien zu berücksichtigen? Wie können die weitreichenden Informationspflichten erfüllt werden? Was droht bei Verstößen und wer sind die relevanten Akteure?

Themenüberblick

  • Überblick über den neuen gesetzlichen Rahmen
  • Datenschutzprinzipien und Erlaubnistatbestände
  • Verarbeitung sensibler (Gesundheits-)Daten
  • Auftragsverarbeitung: Besonderheiten bei der Durchführung von klinischen Studien (Verteilung der Verantwortlichkeit, Regelungsbedarf)
  • Informationspflichten
  • Betroffenenrechte
  • Dokumentationspflichten
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Stellung von Mitbewerbern, Verbänden und Behörden
  • Sanktionen

Vorkenntnisse
Nicht erforderlich.

Seminare

Bitte wählen Sie das für Sie am besten passende Zeitmodell. Nachfolgend finden Sie anschliessend eine Zusammenfassung Ihrer Auswahl


Referent:
Veranstaltungszeiten:

09:00 - 13:00 Uhr

Dauer: 0,5 Tage
Investition:
260,00 € zzgl. 19% MwSt, inkl. Seminarunterlagen
Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung