Sprechen Sie uns an.

Beratung

Fachkraft für 3D-Drucktechnologien - IHK-Zertifikatslehrgang

Zielgruppe
Der Zertifikatslehrgang „Fachkraft für 3D-Drucktechnologien (IHK)“ qualifiziert erfahrene Fachkräfte, Meister, Techniker, Ingenieure und Konstrukteure umfassend in den gängigsten Verfahren der additiven Fertigung im Metall- und Kunststoffbereich. Er wendet sich an erfahrene Fachkräfte, Meister, Techniker, Ingenieure und Konstrukteure aus Bereichen wie Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Produktion, Technik und Design mit abgeschlossener gewerblich-technischer Berufsausbildung oder mehrjähriger einschlägiger Berufspraxis.


Ziel der Weiterbildung
Die additive Fertigungstechnik bzw. 3D-Druck-Technik hat einen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten in der industriellen Bauteileproduktion eingenommen. Dazu sind neue Ansätze und Denkweisen in der Konstruktion und Fertigung notwendig.


Schwerpunkte sind:
• Erkennen der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von 3D-Druckverfahren
• Rüstzeug um weitere Fertigungsmöglichkeiten zu erschließen
• Kenntnis über die aktuelle Entwicklung, Konstruktion und Fertigungsverfahren im 3D-Druck
• Geeignete 3D-Drucktechnologien sinnvoll auszuwählen und anzuwenden
• Erste Erfahrungen in der Planung, Konstruktion und Herstellung von 3D-Bauteilen

 

Der Nutzen des Lehrgangs für Unternehmen und Teilnehmer

Mit dieser Weiterbildung werden die Teilnehmer lernen, …
• welches Potenzial 3D-Drucktechnologien in seinem Unternehmen bei Produktion und Logistik zu bieten hat und welche Technologie dafür geeignet ist.
• konkrete Nutzungsvorschläge für Industrie 3D-Drucktechnologie zu entwickeln.
• 3D-Projekte zu leiten oder selbst umzusetzen (je nach Vorbildung).
• in den unterschiedlichsten Produktionsbereichen zu Industrie 4.0-Themen zu beraten und Konzepte zu entwickeln.

 

Module 3D-Drucktechnologe

Grundlagen zum Additiven Manufacturing

• Einführung in additive Produktionstechnologien
• Technologie und Material
• Produktentwicklung mit 3D-Druckern
• Arbeitssicherheit und Peripherie
• Präsentation eines 3D-Druck-Objektes

3D-Daten

• Downloaden
• Scannen
• 3D-Modellierung
• Daten reparieren
• Daten aufbereiten
• Hands on: Daten-Download, Aufbereitung und Druck mit FDM-Druckern

Design für 3D-Druck

• Designrichtlinien
• Praxisbeispiele
• Fallstudien
• Hands on: Einfache Modellierungsübung und Druck mit FDM-Druckern

Erstellung von 3D-Projekten

• Hands on: Erstellung eines komplexen Funktionsmodells

Nachbereitung/Postprocessing

• Materialspezifische Nachbereitung – Kunststoffe
• Materialspezifische Nachbereitung - Metalle


Für die Abschlussarbeit, die zum Zertifikat führt, können die Teilnehmer eine Aufgabenstellung aus dem eigenen Unternehmen ausarbeiten.

#DIGIDD

Zertifikatslehrgänge

Bitte wählen Sie das für Sie am besten passende Zeitmodell. Nachfolgend finden Sie anschliessend eine Zusammenfassung Ihrer Auswahl


Referent: Dozententeam
Veranstaltungszeiten:
Dauer: 64 UE
Investition:
Abschluss: IHK-Zertifikat