Sprechen Sie uns an.

Beratung

Energiebeauftrage/-r

Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen immer stärker zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Einführung von Energiemanagementsystemen. An erster Stelle steht hier das seit 2015 geltende Gesetz zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie. Alle Unternehmen, die nicht mehr als KMU (kleines oder mittleres Unternehmen) zählen, mussten bis Ende 2015 einen Energiebeauftragten / eine Energiebeauftragte bestellen und ein Energieaudit durchführen, oder bis Ende 2016 ein Umwelt- oder Energiemanagementsystem einführen. Darüber hinaus sind auch kleine und mittlere Unternehmen, die den Spitzenausgleich bei der Energiesteuer in Anspruch nehmen möchten, seit 2013 zur Benennung eines Energiebeauftragten verpflichtet.
Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die einen Energiebeauftragten oder einen Energieauditor benennen wollen und versetzt die Mitarbeiter in die Lage, sich um die Verbesserung der Energieeffizienz zu kümmern oder ein Energieaudit durchführen zu können.

Zielgruppe:
Mitarbeiter mit Zuständigkeit für den Bereich Energie, Technik, Facility Management, die als Energiebeauftragter benannt werden oder Energieaudits durchführen sollen.

Bitte beachten Sie: für die Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1 ist neben dem Seminar folgendes erforderlich: Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulstudiums einschlägiger Fachrichtungen, Qualifikation als staatlich geprüfter Techniker einschlägiger Fachrichtungen oder Meisterabschlusses sowie eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit in der betrieblichen Energieberatung.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, wichtige Grundlagen für einen effizienten Einsatz von Energie zu schaffen und Energieaudits durchzuführen. Daneben steht die Vermittlung der Vorgehensweise zur Realisierung von Einsparpotentialen bei verschiedenen Hauptenergieverbrauchern im Mittelpunkt.

Inhalte:

  • Energiebezug (z. B. Gestaltung von Energiebezugsverträgen, Analyse der Energieabrechnung)
  • Datenerhebung und -controlling; Einsatz automatisierter Datenerfassungssysteme
  • Vorgehensweise zur Energieoptimierung im Gebäude
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung von Maßnahmen
  • Fördermöglichkeiten für Effizienzmaßnahmen
  • Beteiligung von Mitarbeitern im Energiemanagement
  • Planung und Strukturierung des Energieaudit-Prozesses
  • Energieffizienz bei
    - Beleuchtung
    - Druckluft
    - Heizungstechnik
    - Wärmeerzeugung
    - Lüftungs- und Klimatechnik
    - Kälteerzeugung
    - elektrischen Antrieben

#UA18002

Seminare

Momentan sind keine Termine buchbar. Bitte fragen Sie uns direkt an.

Referent: Martin Wohlmuth
Veranstaltungszeiten:

09:00 – 16:00 Uhr

Dauer: 16 UE
Investition:
490 € inkl. Seminarunterlagen
Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung