Sprechen Sie uns an.

Beratung

Kundenservice

Assistenz-/Präsenzkraft im pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich zur Alltagsbegleitung in Sozialeinrichtungen – IHK-Zertifikatslehrgang

Die Zahl der älteren Menschen wird, laut statistischen Berechnungen, in Deutschland in den kommenden Jahren immer weiter zunehmen. Damit steigt auch die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen und somit der Bedarf an geeigneten Versorgungsangeboten und an neuen Konzepten.

Das zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsangebot nach § 43 b SGB XI wird im Pflegestärkungsgesetz I und II weiter ausgebaut und der Bedarf an Betreuungskräften steigt stetig. Die Tätigkeitsbereiche sind von allem in der Altenpflege in ambulanten Pflegediensten, in der Tagespflege und in stationären Pflegeheimen.

Zu ihren Aufgaben gehört die Betreuung der Pflegebedürftigen im Rahmen eines alltagsorientierten Tagesablaufes. Dies sind sowohl die Gestaltung des Alltages, hauswirtschaftliche Tätigkeiten und leichte pflegerische Tätigkeiten.

Der Lehrgang ist in drei Theoriephasen gegliedert. Die Teilnehmer/- innen erwerben theoretische Grundkenntnisse, die sich an den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes und berufstypischen Arbeitsbedingungen orientieren. In den verschiedenen Einheiten erlernen die Teilnehmer(innen) Kenntnisse im Bereich Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, gemäß der Richtlinien zur Qualifikation und zu den Aufgaben zusätzlicher Betreuungskräfte nach § 53c SGB XI.

Zielgruppe:
Die „Präsenzkraft in der Pflege“ braucht für ihre Tätigkeit „Herz und Verstand“. Gerade deshalb eignet sich die Ausbildung auch für Frauen, die zeitweise ihre Familie versorgt haben und wieder in den Beruf einsteigen möchten, oder für Personen, die sich in diesem Bereich weiter qualifizieren wollen. Sie sollten Freude am Umgang mit anderen Menschen haben und die Bereitschaft, in der Pflegeunterstützung und in der Hauswirtschaft mitzuarbeiten.

Inhalte:
Pflegerische Qualifikationen

  • Gesundheits- und Krankenlehre
  • Organisationsstrukturen in der Altenpflege
  • Rechtliche Grundlagen

Hauswirtschaftliche Qualifikationen

  • Ernährungslehre
  • Hauswirtschaftslehre
  • Hygiene und Umgang mit Lebensmitteln

Tätigkeitsspezifische Qualifikationen

  • Alltagsgestaltung
  • Umgang mit Demenzkranken
  • Soziale Kompetenz
  • Erste Hilfe

Stundenaufteilung:
ca. 90 UE Sozialpädagogischer Bereich (Schwerpunkt Kommunikation)
ca. 48 UE Krankenpflegerischer Bereich
ca. 38 UE Hauswirtschaftlicher Bereich
ca. 24 UE Individuelle Lernberatung / Abschlussprüfung

#GHAP

Zertifikatslehrgänge

Bitte wählen Sie das für Sie am besten passende Zeitmodell. Nachfolgend finden Sie anschliessend eine Zusammenfassung Ihrer Auswahl


Fördermöglichkeiten:
  • esf

    bis August 2020

Referent: Referententeam aus der Praxis
Veranstaltungszeiten:
Dauer: ca. 4,5 Monate (200 UE)
Investition:
Abschluss: IHK-Zertifikat